Spieltag 23.05.2022 Nachholspiel

 

Radebeuler HV : Coswiger HSG 42:17 (20:11)

 

 

Nach 5 Minuten stand es 1:4 für Coswig - ein starker Auftakt. Das schien aber nicht allen zu gefallen. Eine Weile hielten die Coswiger ihren Kampfgeist noch hoch, es gab es aus Sicht der Coswiger Einiges zu hinterfragen insbes. eine unsportliche Aktion mit einer  Verletzung eines Spielers. Das Ergebnis spricht für sich.

 

Es spielten: Gustav, Elias, Arno, Colin, Steffen, Luca, Lias, Laurens, Philip

 


Spieltag 14.05..2022

 

Radebeuler HV : Coswiger HSG 33:24 (19:13)

 

Das 1. Spiel gegen den Tabellenführer stand an. Die ersten Spielminuten konnten die Coswiger ihre Spielstärke zeigen und hielten gut mit. Die spielstarken Nummern 2 und 11 der Gäste bekamen sie aber nicht in den Griff und Radebeul ging mit einem 6-Tor-Vorsprung in die 2. Halbzeit.

Die 2. Halbzeit der Coswiger war deutlich stärker und in der 40 Minute wurde der Rückstand bis auf 1 Tor eingeholt. In den letzten 10 Minuten war die Aufholjagd jedoch deutlich zu spüren und Radebeul baute seinen Vorsprung weiter aus.

 

Es spielten: Gustav, Elias, Arno, Colin, Steffen, Luca, Lias, Laurens

 


Spieltag 30.04.2022

 

TSV 1862 Radeburg : Coswiger HSG 23:26 (9:14)

 

.Erneut stand als Gegner Radeburg an. An die gute Leistung aus dem Hinspiel konnte angeknüpft werden. In der 2. Halbzeit konnten die Gäste aus Radeburg mit 4 Toren in Folge den Rückstand bis auf ein Tor aufholen, den Sieg  ließen sich die Coswiger aber nicht nehmen.

 

Es spielten: Gustav, Elias, Arno, Colin, Steffen, Luca, Lias, Laurens

 


Spieltag 13.03.2022

 

TSV 1862 Radeburg : Coswiger HSG 21:25 (14:17)

 

Nach langer Spielpause wollten die Jungs endlich wieder Handball spielen. Und das taten sie auch!

Obwohl heut nur in Mindestbesetzung angereist, zeigten die Jungs eine starke Mannschaftsleistung.

 

Bis zur 18. Minute war es ein Spiel mit immer wieder wechselnder  knapper Führung. In der 20. Minute erspielten sich die Coswiger erstmals einen 3 Tore Vorsprung, den sie mit in die Halbzeitpause nahmen. Motiviert ging es in die 2. Halbzeit, der Vorteil wurde in der 2. Halbzeit nicht mehr aus der Hand gegeben.

 

Es spielten: Gustav, Elias, Arno, Colin, Philip, Steffen, Luca