Saison 2021/2022

 

Kreisliga Elbe/Röder - D-Jugend   

 

zur Tabelle der Kreisliga Elbe/Röder



10. 06.2022 Nachholspiel Coswiger HSG :  Lommatzsch 17:17 (7:8)

 

Ein starkes D-Jugendspiel mit sehr hohem Tempo von beiden Mannschaften. Kurz vor Ende liegt Coswig mit einem Tor vorn. In den letzten 10 Sekunden verlieren die Coswiger den Ball und Lommatzsch kann ausgleichen.

 

Nachtrag: Das Spiel wird mit 2:0 Punkten für Coswig gewertet. Damit ist  der 3. Platz gesichert. herzlichen Glückwunsch an Euch!


nach langer Coronapause 1. Heimspieltag am 10.04.2022

 

Coswiger HSG : Radebeuler HV 11:18 (9:6)

 

Coswiger HSG : HSV Weinböhla 10:13 (2:9)

 

In beiden Spielen wurden 2 Halbzeiten gespielt, wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Die 1. Halbzeit gegen Radebeul wurde gut gespielt,, auch wenn hier einige Chancen liegenblieben. Die solide Leistung spiegelte sich auch im Ergebnis nach der 1. Halbzeit wider. In der 2. Halbzeit ging jedoch jeglicher Spielfaden verloren,  zu viele Fehler und Einzelaktionen  waren die Folge, Radebeul spielte konzentriert weiter und gewann am Ende verdient.

 

Im 2. Spiel gelang mit 2 schnellen Toren ein guter Start. Dann setzte sich leider die 2. Halbzeit aus dem Radebeuler Spiel fort - unkonzentriert im Angriff und mangelnde Deckungsarbeit. Die 2. Halbzeit war wieder das komplette Gegenteil: in den ersten 6 Minuten wurde der Rückstand auf nur noch 2 Tore verkürzt. Auch wenn Weinböhla sich den Sieg nicht mehr nehmen ließ, war diese 2. Halbzeit eine starke Leistung, an die in den nächsten Spielen angeknüpft werden muss.


1. Spieltag am 10.10.2021

Nach so langer Zeit endlich wieder Handball im Wettkampfbetrieb spielen.  Die Schwierigkeiten nach so langer Spielpause waren doch deutlich zu sehen.

 

Coswiger HSG : SSV Lommatzsch 17:15 (6:10)

 

Coswiger HSG : SHSV Weinböhla 8:23 (2:11)

 

Gegen den SSV Lommatzsch wurde nach Aufholjagd in der 2. Halbzeit doch noch ein glücklicher Sieg erspielt. Im 2. Spiel fehlte  die Konzentration und das Zusammenspiel vor  allem im Angriff, so dass der deutliche Sieg der Gäste aus Weinböhla von Anfang an ungefährdet war.